KontaktLogin

Tipps zum Rodeln

Sie sind hier

Nun da die ersten Schneeflocken den Boden berühren und die Rodel-Fans es kaum noch erwarten können die Leidenschaft zum Rodel-Sport ausleben zu können, möchten wir noch ein paar Dinge zum Thema Handhabung und Verhalten mit Rodeln aufzeigen.

Als Traditionshersteller aus Österreich ist uns die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Kunden ein sehr wichtiges Anliegen. Neben stetiger Verbesserung und der Herstellung von sicheren und qualitativen Produkten möchten wir diesem Anliegen auch mit Tipps und Warnungen nachkommen.

Vergessen Sie niemals, dass eine Rodel kein "Spielzeug" ist, es handelt sich um ein Sportgerät auf dem Sie Geschwindigkeiten erreichen können, die eine Maß an Verantwortung und Vorbildfunktion erfordern.

Auch beim Rodeln: Kein Alkohol

Niemand wird aus eigener Erfahrung leugnen, dass Alkohol die Reaktion merklich verlangsamt. Dafür reichen oft schon zwei kleine Bier oder ein Glühwein, ohne dass man es merkt. Solange man nur auf einem Barhocker sitzt, ist das auch nicht weiter schlimm. Doch auf der Piste ist man mit hoher Geschwindigkeit unterwegs. Andere Fahrer kreuzen den Weg, Eisplatten oder Unebenheiten können einen leicht aus der Bahn bringen. Sie gefährden dadurch sich selbst bzw. andere Rodler und Passanten!
 

Tragen der Rodel erhöht die Sicherheit

Erfolgen Aufstieg und Abfahrt auf derselben Bahn? In diesem Fall empfiehlt es sich, die Rodel zu tragen, um Gefahrensituationen zu vermeiden!
 

Gemütliche Sitzposition

Auf geraden Strecken wird auf diese Weise bei ungeübten bzw. nicht so sportlichen Rodlern die Beinmuskulatur geschont!
 

Aufrechte Sitzposition

Die aufrechte Sitzposition gilt als Standardposition der Freizeitrodler auf Geraden.
 

Linkskurve & Rechtskurve bei Sportrodeln

Gelenkt wird mit Hilfe der Gewichtsverlagerung in die gewünschte Richtung. Zusätzlich wird am Lenkseil mit angehobenem Winkel der Innenseite gezogen. Damit wird die Innen-Kufe angehoben. Mit dem Fuß (im Knöchelbereich) wird auf die Außen-Kufe gedrückt und die Rodel bewegt sich in die gewünschte Richtung.
 

Position Liegend

Rodeln Sie niemals mit dem Kopf voraus- dies ist eine spezielle Sportart (Skeletonis) für die man die nötige Erfahrung und spezielle Ausrüstung benötigt! Im Falle eines Aufpralles führt diese Position zu schweren und sogar tödlichen Verletzungen!